Ihr Land ist bei uns in guten Händen

  • Landgut 2
  • Landgut 4
  • Landgut Home Slider

Aktuelles im neuen Jahr

Das neue Jahr ist nun schon ein paar Tage alt. Dennoch möchten wir es an dieser Stelle nicht versäumen unseren Mitarbeitern und ihren Familien, unseren Verpächtern sowie allen Geschäftspartnern und Berufskollegen alles erdenklich Gute für 2018 zu wünschen.

Der Gottesdienst mit Krippenspiel im Schafstall zu Krosigk am 24.12.2017 war ein sehr gelungener Start in die Weihnachtsfeiertage. Insgesamt 680 Besucher verfolgten das Krippenspiel, welches von Familie Wilzki gemeinsam mit den Kindern unserer Kirchgemeinde einstudiert wurde und auf moderne und anschauliche Art und Weise die Geschichte des Heiligen Abends erzählte. Allen Kindern und deren Eltern sowie Kirsten und Christoph Wilzki sein an dieser Stelle für die Mühen und das Engagement herzlich gedankt. Auch den Schäfern Christian, Michael und Martin Winz sein für die Organisation und das Herrichten des Schafstalles herzlich gedankt. Einige Eindrücke vom Heiligen Abend auf dem Landgut Krosigk erhalten sie anhand beigefügter Bilder.

Während die Arbeiten im Feldbau ruhen und unserer Mitarbeiter in ihrem wohlverdienten Urlaub sind, begann für die Schäfer kurz nach Weihnachten die schönste aber zugleich anstrengenste Zeit des Jahres. In den nächsten Wochen werden die mehr als 1000 Mutterschafe ihre Lämmer im Stall zur Welt bringen. Kurz nach der Geburt kommen Mutter und Lamm für ca. 1 Tag in eine Einzelbox, um die Bindung zwischen beiden zu festigen. Diese Bindung geht dann auch in Großgruppen nicht wieder verloren und jede Mutter erkennt ihre Lämmer und säugt nur diese. Unsere Schafe werden nahezu ausschließlich mit selbsterzeugten Futtermitteln wie Heu und Stroh, Zuckerrüben und Getreide versorgt. Nur Mineralstoffe und spezielles Lämmerfutter werden zugekauft. Bis Anfang April bleiben die Herden noch in unseren Ställen in Krosigk bevor die Schäfer mit ihren Herden wieder auf Wanderschaft gehen und in der Franzigmark bei Halle sowie an den Saalehängen bis Wettin Vertragsnaturschutz betreiben.

Beim Blick in die Landschaft hat man in diesen Tagen nicht das Gefühl des Winters. Es ist viel zu warm, an Schnee und Frost ist nicht zu denken. Ackerbaulich wären winterliche Temperaturen und eine Schneedecke wünschenswert. Hilft doch ein Winter den Bauern auf natürliche Weise bei der Dezimierung von Schädlingen. Am Wetter lässt sich aber bekanntlich nichts ändern und so müssen wir mit den Gegebenheiten leben. Mit den länger werdenden Tagen beginnt auch die Vorbereitung der anstehenden Ackerarbeiten. So werden ab Anfang Februar die Maschinen zur Ausbringung von Dünger und Pflanzenschutz vorbereitet, die Böden auf pflanzenverfügbare Nährstoffe beprobt und Dünger und Saatgut für die neue Saison bestellt.

Wir freuen uns auf das Erntejahr 2018 mit allen seinen Herausforderungen. Schauen Sie doch mal wieder auf unserer Hompage vorbei und informieren sich über unsere täglichen Arbeiten.